Unsere Visionen:


„EINER FÜE ALLE, ALLE FÜR EINEN!“

Unser Ort, in dem Familien vieler verschiedener Kulturen leben, macht sich immer wieder auf den Weg, alle Mitbürger kulturübergreifend in das Dorfgeschehen mit einzubinden.
Das Gemeinwohl Aller liegt uns sehr am Herzen. Darum schauen wir immer wieder nach Möglichkeiten, eine fußnahe , entwicklungsfreudige „Freizeitgestaltung“ für alle Familienmitglieder zur Verfügung zu stellen.

Unsere Beobachtungen zeigen, dass viele Familien gerne auch kostengünstige Angebote wahrnehmen, z.B. Babyschwimmen, psychomotorisches Turnen, Reiten, Kochen, Basteln usw.).
Besonders ist hervorzuheben, dass wir Familien unterschiedlicher Bildungsgrade einen Raum für den Austausch bieten. Aktiv am Gesellschaftsleben teilnehmende Familien finden Ihren Platz und bringen sich mit ein.
Mit viel Interesse und Neugierde an unseren Angeboten kommen Eltern und Kinder auf uns zu.

Das offene Eltern-Café wird täglich für alle jungen Mamas und Papas als Treffpunkt geöffnet. Der aktive Austausch von Informationen "Rund um die Familie" finden hier statt. Das frühe Kennenlernen unserer Einrichtung wirkt sich positiv auf die freie Wahlentscheidung des Kitaplatzes aus.
Die Erfahrung sagt uns, dass nur mit einer kontinuierlichen, professionellen Begleitung eine fruchtbare Vernetzung zwischen Familien und Familienzentrum stattfinden kann.
Unsere Vision, wir zitieren: „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen“, hat auch für uns eine hohe Priorität!